Ruine Wartenstein mit Grillstelle



Auf unsere Burg, die Ruine Wartenstein sind wir besonders Stolz. Im Frühling wird sie mit den Männerturnern Zollbrück auf Vordermann gebracht. Es wird Staub von den Bäumen gewischt, Boden feucht aufgenommen, Fenster geputzt und wir haben starke Männer die Holz bereit stellen, für die Besucher die eine wunderschöne, zum Teil etwas steile, ca. 1-stündige Wanderung von Zollbrück via Lauperswil oder Blindenbach zur Burg unter die Füsse genommen haben. Die Wurst vom Grill in mittelalterlichem Ambiente ist ein Abenteuer für Gross und Klein!

Der Aufstieg wurde im Herbst 2018 mit Hilfe des Zivilschutzes neu gebaut.



Burgsage

Der Letzte Burgherr von Wartenstein soll während der Belagerung durch die Berner den Familienschatz in den Sodbrunnen geworfen und sich in voller Rüstung mit seiner Tochter und seinem Schlachtross über die Felskippe gestürzt haben.

Bis heute bewache der grosse Schlosshund den nie gefundenen Schatz und sitze um Mitternacht an der Stelle des Sodbrunnens. Wenn die Kirchenglocke von Lauperswil ein Uhr schlägt, verlässt er seinen Platz und geht ins Dorf um am Kirchbrunnen Wasser zu trinken. Danach betritt er den Friedhof und verschwindet.